erster Kontakt mit der Polizei -

Festnahme / Untersuchungshaft

Da den festgenommenen Personen dass Internet nicht zur Verfügung steht, richten sich die nachstehenden Informationen an Freunde, Partner oder Angehörige des Festgenommenen!

Die Festnahme eines Angehörigen oder des Partners stellt für die meisten Personen den persönlichen Super-Gau dar. In einer solchen Situation empfiehlt es sich dringendst, einen Anwalt einzuschalten, welcher über Erfahrung in diesem Bereich verfügt. Hierbei sei aber darauf hingewiesen, dass alleine wegen des Vorwurfes von Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie nur in Ausnahmefällen die Untersuchungshaft angeordnet wird; eher jkommt es dazu sofern zugleich beispielsweise noch der Vorwurf des sexuellen Missbrauiches von Kindern erhoben wird.

Hier bin ich - so oder so - der Richtige für Sie. Sollte einer Ihrer Angehörigen o.ä. festgenommen worden sein, rufen Sie mich an unter der Nummer 0201 / 747 188 0

Im Falle einer Festnahme erreichen Sie mich auch außerhalb der Bürozeiten unter der Nummer

0151 – 11 63 20 82.

Ich bin 24 Stunden für Sie da.

Was kann ich hier für Ihren Partner / Angehörigen tun ? Zunächst werde ich umgehend zu der zuständigen Polizeiwache bzw. JVA fahren und mich dort mit dem Betroffenen treffen. Hier werde ich Ihm erklären, was zu der Festnahme geführt hat und ihn von dem weiteren Ablauf des Verfahrens in Kenntnis setzen. Das hier geführte Gespräch ist streng vertraulich und darf von niemandem mit angehört werden. Soweit Ihr Partner / Angehöriger persönliche Gegenstände benötigt, werde ich entsprechendes veranlassen.

Die Polizei darf eine Person höchstens 48 Stunden fest halten.

Soll darüber hinaus noch die Untersuchungshaft angeordnet werden, wird eine sog. Vorführung beim Haftrichter angeordnet. Zu diesem Termin begleite ich Ihren Freund / Angehörigen und werde darauf hinwirken, dass ihn wieder in Freiheit entlassen werden.

Sollte dies nicht gelingen, werde ich versuchen, die Untersuchungshaft zu beenden. Hierfür stehen unterschiedliche juristische Instrumente zur Verfügung, die ausgeschöpft werden wollen. Ich bin im Umgang mit diesen Instrumenten geschult und in diesem Bereich praxiserfahren.

Durch den Einsatz des entsprechenden rechtlichen Mittels wird es mir sodann hoffentlich gelingen, die Freilassung Ihres Partners / Angehörigen zu erreichen.

Ihr Kontakt zu uns:

Fachanwalt für Strafrecht   
Nikolai Odebralski
Huyssenallee 99-103
45128 Essen

Telefon:  +49 201 747 188 - 0
Telefax:  +49 201 747 188 - 29
E-Mail:   info[at]ra-odebralski.de

Geschäftszeiten:
Mo. - Do.: 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Fr.: 9:00 bis 13:00 Uhr

Ihr Strafverteidiger und Pflichtverteidiger im Ruhrgebiet und ganz NRW:

Neuss - Bergisch Gladbach - Solingen - Aachen - Münster - Bottrop - Moers - Hagen - Recklinghausen  - Hamm - Bochum - Mönchengladbach  - Wuppertal - Remscheid - Siegen - Oberhausen - Dortmund - Bonn - Bochum - Witten - Leverkusen - Bielefeld - Herne - Krefeld - Paderborn - Gelsenkirchen - Duisburg  - Düsseldorf - Köln - Mülheim an der Ruhr - Essen - Bocholt - Castrop-Rauxel - Dinslaken - Velbert - Wesel - Dormagen - Dorsten - Düren - Gladbeck - Troisdorf- Ratingen- Gütersloh - Herten - Witten - Kerpen- Iserlohn - Marl - Lünen - Lüdenscheid - Minden- Herford- Grevenbroich - Unna- Rheine - Viersen - Arnsberg - Detmold - Lippstadt - Bergheim